Neuraltherapie/Schmerztherapie

Neuraltherapie/Schmerztherapie

Neuraltherapie entstammt der Schulmedizin und versteht sich als ganzheitliche Regulationstherapie, Ziel der Behandlung ist es,
gestörte Regelsysteme auf verschiedenen physiologischen Ebenen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Die ganzheitliche Sichtweise der Neuraltherapie geht davon aus, dass beispielsweise schadhafte Zähne, chronische Entzündungen von Nebenhöhlen und Organen wie z.B. Mandeln, sowie Narben als Störfelder oder Herde in Betracht kommen, die in anderen Teilen des Körpers Schmerzen verursachen können.

In der Schmerztherapie werden pharmakologische Behandlungen sowie Infiltrationen z.B. an entzündlich schmerzhaften Gelenken, bei Bandscheibenvorfällen, Facettengelenksentzündungen nach vorangegangener Anamnese unter Ausschluss von Kontraindikationen vorgenommen.